"Klasse statt Masse, ...

... das macht den Unterschied."

Sicherheits- und Überwachungstechnik

Besser vorbeugen!

Besser vorbeugen!

Die Zahl der Hauseinbrüche nimmt zu, die Kriminalstatistik der Polizei verzeichnete allein im Jahr 2013 über 150.000 Wohnungseinbrüche im Bundesgebiet. Das sind 3,7 % mehr als im Vorjahr. Dabei könnten viele Einbrüche mit ein wenig Know-how verhindert werden. Denn, wie eine Studie der Polizei zur Wirksamkeit technischer Einbruchprävention ergab: wer es mit Sicherungsmaßnahmen schafft, einen Einbrecher nur fünf Minuten aufzuhalten, hat die besten Chancen, dass der Einbruchsversuch abgebrochen und sein Heim verschont wird.

Effektive Sicherungsmöglichkeiten gibt es viele, doch welche sind die Richtigen? Sie sind oft auf Reisen? Ein intelligentes Haussteuerungssytstem simuliert ihre Anwesenheit. Sie möchten auch in Ihrer Abwesenheit wissen, wer vor Ihrer Türe steht? Moderne Videosprechanlagen ermöglichen Ihnen die Kommunikation über Ihr Smartphone, auch von unterwegs. Oftmals können aber auch schon geringe Investitionen vor großen Schäden bewahren. Nicht immer muss es eine teure Alarmanlage sein, schon ein einfacher und erschwinglicher Bewegungsmelder an der richtigen Stelle könnte genügen, Sie und Ihr Heim vor dem Schlimmsten zu bewahren.

Wie bereits erwähnt, Sicherungsmöglichkeiten gibt es viele. Ob nun

  • Videoüberwachung,
  • Bewegungsmelder,
  • Beleuchtungssysteme,
  • Einbruchmeldeanlagen,
  • Videosprechanlagen,
  • Fingerabdruckscanner,
  • Hausnotrufsysteme oder
  • moderne Zutrittsanlage für Ihre Haustüre,

wir finden das richtige System für Ihre individuellen Bedürfnisse.

Gerne beraten wir Sie in der Sicherung Ihres Heimes oder Ihres Gewerbeobjektes durch elektrische Anlagen. Nutzen Sie die Kontaktmöglichkeiten um einen Beratungstermin zu vereinbaren.

 

Unsere Surftipps zum Thema Gebäudesicherheit

rotes-ausrufezeichenInformieren Sie sich auf der Internetseite www.k-einbruch.de über aktuelle Sicherungsmöglichkeiten und statten Sie dem interaktiven Haus einen Besuch ab. Der Internetauftritt ist Teil des Programms Polizeiliche Kriminalprävention.

Die Webseite www.nicht-bei-mir.de informiert über Einbruchgefahren sowie Einbruchschutz und gibt Ihnen nützliche Tipps rund um das Thema Sicherheit.

Maßgeschneiderte Lösungen für ihr Projekt . . .